created with wukonig.com
Nature Theater of Oklahoma (USA)
Poetics: A Ballet Brut
Tickets
51% Tanz
49% Theater


Da hängen sie vor dem Bühnenvorhang herum, schlürfen ihren Kaffee, werfen einander wissende Blicke zu, studieren das Publikum, verschränken die Arme. Gucken abfällig, schlecht gelaunt, flirtend, den Tränen nah ... die Performer vom Nature Theater of Oklahoma geben uns ausreichend Zeit, sie kennenzulernen. Vermeintlich jedenfalls. Denn wer im vergangenen steirischen herbst die New Yorker Off-Off-Off-Broadwaytruppe bei ihrem ersten Auftritt im deutschsprachigen Raum mit „No Dice” erlebt hat, weiß, dass die Regisseure Kelly Copper und Pavol Liska mit dem Simplen spielen – aber nicht simpel sind.
Und so fügen sich plötzlich all die vermeintlich banalen Gesten und Mimiken erst zu einem fulminanten Solo und dann zu einer Gruppenchoreografie. Innerhalb eines Augenblicks hat sich „Poetics“ in ein rasantes Tanzstück verwandelt. In eine Tour de Force, die sich steigert und steigert. Und steigert.
Das Stück der jungen Truppe von Performern mit großem Herzen, großer Persönlichkeit und so gut wie keiner Tanzausbildung greift alltägliche Bewegungsmuster auf und verknüpft sie in wenig mehr als einer Stunde zu einer Show, die mehr Platz braucht als den kompletten Aufführungsraum. Intime Augenblicke und theatrale Leidenschaft wechseln einander ab, während sich neue Räume und Charaktere offenbaren. Eine kolossale Ode an die befreiende Kraft der Schlichtheit, die durchaus klassisch gedacht ist: Schließlich berufen sich die strukturierenden Schlüsselkonzepte Nachahmung, Harmonie, Rhythmus, Furcht, Mitleid und Spektakel auf nichts Geringeres als Aristoteles’ „Poetik“.
Nature Theater is back in town!


Poetics: A Ballet Brut

Get the Flash Player to see this player.



Kelly Copper & Pavol Liska (Nature Theater of Oklahoma) im Gespräch mit CastYourArt »hier

Nature Theater of Oklahoma (USA) Biografie




Österreichische Erstaufführung
Fr 10/10, Sa 11/10 & So 12/10, 19.30

65’

Talk im Anschluss an die 3. Vorstellung

16€ / 10€



Schauspielhaus Graz
Konzept / Regie Kelly Copper & Pavol Liska

Mit Anne Gridley, Robert M. Johanson, Fletcher Liegerot & Zachary Oberzan

Musik Kristin Worrall
Bühne Peter Nigrini
Licht Tim Cryan
Produktion Kell Condon & Robbie Saenz de Viteri

Produktion Graz Celestine Kubelka
Assistenz Kirsten Patent & Marie-Theres Schnattler
Technische Leitung Michael Beyermann
Licht Sabine Wiesenbauer & Thomas Bernhard
Technik tex2fun & Schauspielhaus Graz





Bitte installieren Sie den Flash Player 9.
Sie können Ihn kostenlos unter folgender Adresse herunterladen: http://www.adobe.com/go/getflashplayer/